www.armenian.ch www.armenian.ch
All Good-Willed Armenians


Deutsch: Karabagh News

 
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Politics | Genocide
View previous topic :: View next topic  
uhoeyoe



Joined: 29 May 2016
Posts: 0
Location: Sierra Leone

 PostPosted: Sun Jul 22, 2007 10:47 am    Post subject: Deutsch: Karabagh News Reply with quote Back to top

Quote:

Novosti, JEREWAN, 20. Juli.

US-Experte: Lösung des Kosovo-Problems wird zu Präzedenzfall für Berg-Karabach

Diese Ansicht vertrat der Leiter der US-amerikanischen Expertenorganisation "Gruppe für öffentliches Völkerrecht und Politik", Paul Williams, am Freitag nach Angaben der Nachrichtenagentur Nowosti-Armenia. Williams leitet eine Gruppe von US-Beobachtern zu den Präsidentenwahlen in der hauptsächlich von Armeniern bewohnten international nicht anerkannten Republik.

"Das Kosovo-Problem soll in den nächsten zwei Monaten beigelegt werden. Höchstwahrscheinlich wird diese serbische Provinz unabhängig, was zu einem hervorragenden Präzedenzfall für Berg-Karabach werden könnte", sagte der Experte auf einer Pressekonferenz in der ständigen Vertretung Berg-Karabachs in Armenien. Diese Lösung könnte zur Anerkennung der Unabhängigkeit von Karabach beitragen. Deshalb sollten Armenien und Berg-Karabach diesen Umstand nutzen und darauf gefasst sein, ihre Politik zu ändern, die in den letzten zehn bis zwölf Jahren bei der Beilegung des Karabach-Konfliktes betrieben werde, sagte Williams.

Am Donnerstag hatten in Berg-Karabach turnusmäßige Präsidentenwahlen stattgefunden. Nach Angaben der Wahlleitung gingen 71 285 Menschen bzw. 77,36 Prozent aller Wähler zur Urne. Vorläufigen Angaben zufolge liegt Bako Saakjan, der frühere Direktor des Dienstes für nationale Sicherheit von Berg-Karabach, mit 85,42 Prozent deutlich vorn. An zweiter Stelle ist Vizeaußenminister Massis Mailjan (12,21 Prozent der Stimmen).

Zu den Wahlen waren mehr als 100 Beobachter aus verschiedenen Ländern gekommen, darunter aus Armenien, Russland, Frankreich, Italien, Belgien, Mazedonien, Serbien und Tschechien.
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website AIM Address ICQ Number
uhoeyoe



Joined: 29 May 2016
Posts: 0
Location: Sierra Leone

 PostPosted: Sun Jul 22, 2007 10:52 am    Post subject: Reply with quote Back to top

Quote:
Novosti, STEPANAKERT, 19. Juli.

Präsidentenwahlen in Bergkarabach - 90 000 Bürger stimmen über fünf Kandidaten ab

In der Republik Bergkarabach haben am Donnerstag Präsidentenwahlen begonnen.
Wie die Nachrichtenagentur „Novosti-Armenia“ berichtet, haben alle Wahllokale der Republik um 8.00 Uhr geöffnet. Die Abstimmung dauert bis 20.00 Uhr.


Die anschließende Stimmenauszählung wird unter Beteiligung der Mitglieder der Wahlkommissionen und der Vertrauenspersonen der Kandidaten sowie von Beobachtern und Journalisten erfolgen.

Um das Präsidentenamt bewerben sich fünf Kandidaten: Bako Saakjan, Ex-Chef des Dienstes für nationale Sicherheit von Bergkarabach, Massis Mailjan, stellvertretender Außenminister der Republik, Armen Abgarjan, Abgeordneter der Nationalversammlung von Bergkarabach, Wanja Awanesjan, Dozent an der staatlichen Universität Arzach, und Grant Melkumjan, Vorsitzender der Kommunistischen Partei von Bergkarabach sowie Chef des Kontrollamtes des Apparates der Regierung von Bergkarabach.

Der Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission, Sergej Nassibjan, teilte mit, dass in der Republik acht territoriale Wahlkomissionen und 276 Wahllokale, darunter eines in der Ständigen Vertretung der Republik Bergkarabach in Armenien, gebildet seien. Ihm zufolge gibt es in Stepanakert 24 Wahllokale. In den Wählerlisten sind rund 90 000 wahlberechtigte Bürger registriert.

Laut Nassibjan nehmen auch in Haft befindliche Personen an der Abstimmung teil. Für das Internat der Stadt Stepanakert und die Krankenhäuser seien mobile Wahlurnen vorgesehen, so der Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission.

Er äußerte die Hoffnung, dass die Wahlen fair, transparent und demokratisch und entsprechend dem Wahlgesetzbuch der Republik unter Berücksichtigung aller Änderungen und Ergänzungen durchgeführt werden.

Der jetzige Präsident der Republik, Arkadi Gukasjan, hatte in seiner Ansprache an das Volk von Bergkarabach am 21. Februar 2007 mitgeteilt, er beabsichtige nicht, erneut für das Amt des Präsidenten der Republik zu kandidieren.

Zu den Wahlen sind Beobachter aus den USA, aus Russland, Armenien, der Ukraine, mehreren europäischen Ländern sowie aus Abchasien, Südossetien und Transnistrien entsendet worden.

Laut der Verfassung der Republik Bergkarabach sind für den Wahlsieg die Stimmen von mehr als der Hälfte der Wahlbeteiligten erforderlich. Sollte keiner der Kandidaten die notwendige Stimmenzahl erhalten, wird in zwei Wochen ein zweiter Wahlgang angesetzt. Daran nehmen die beiden Kandidaten teil, die bei der ersten Wahlrunde die meisten Stimmen erhalten haben.
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website AIM Address ICQ Number
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Politics | Genocide All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum