www.armenian.ch Gesellschaft Schweiz-Armenien
Perinçek: Presserevue
 

050727|TA|Protestnote der Türkei gegen Bern
Lesen Sie den vorstehenden Artikel :: Lesen Sie den nachstehenden Artikel  
27. Juli 2005 | Tages-Anzeiger

Protestnote der Türkei gegen Bern

Die Türkei will offiziell gegen die Einvernahme des türkischen Politikers Dogu Perinçek in der Schweiz protestieren.


Perinçek war durch den Winterthurer Staatsanwalt befragt worden, weil er den Völkermord der Türkei an den Armeniern an einer Veranstaltung in der Schweiz in Abrede gestellt hatte. Nachdem der türkische Aussenminister Abdullah Gül die Schweiz bereits in den Medien scharf attackiert hat, plant die Regierung in Ankara nun sogar eine offizielle Protestnote an die Adresse Berns.

Bereits vor zwei Jahren hatte die Armenienfrage die schweizerisch-türkischen Beziehungen getrübt. Die Türkei liess damals bereits vereinbarte Besuche von Aussenministerin Micheline Calmy-Rey und einer Parlamentarierdelegation platzen, weil das Waadtländer Parlament den Genozid an den Armeniern anerkannt hatte.

Nun steht wieder eine Reise eines Bundesrats nach Ankara an. Wirtschaftsminister Joseph Deiss hofft jedoch, dass die für September geplante Visite zu Stande kommt. Er glaubt nicht, dass die «guten wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern» unter den gegenwärtigen Irritationen leiden, wie er gegenüber dem TA ausführte. (len)

© Tamedia AG [Artikel hier]

Motherhome | Zurück zur Presseschau | Zurück zum Anfang der Seite

Association Suisse-Arménie - Gesellschaft Schweiz-Armenien