www.armenian.ch www.armenian.ch
All Good-Willed Armenians


[D] Erlass des türkischen Erziehungsministeriums

 
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Politics | Genocide
View previous topic :: View next topic  
Sarkis
Site Admin


Joined: 25 Oct 2003
Posts: 384
Location: Bern/Fribourg

 PostPosted: Sun Nov 16, 2003 1:05 pm    Post subject: [D] Erlass des türkischen Erziehungsministeriums Reply with quote Back to top

Erlass des türkischen Erziehungsministeriums: verpasste Gelegenheit für einen echten Dialog ?

Die vom türkischen Erziehungsministerium initiierte Kampagne zur Förderung der Genozidleugnung an den Schulen hat bereits ein erstes Opfer gefordert. In der Stadt Kilis (Nahe der Grenze zu Syrien) wurde gegen die Lehrerin Hülya Akpinar, Vorstandsmitglied der Regionalvertretung der Lehrergewerkschaft in Kilis, ein Strafverfahren eingeleitet, weil sie es gewagt hatte auf einer Podiumsdiskussion zum Thema "Die armenischen Behauptungen" eine unbequeme Frage zu stellen. "Zur armenische Frage wird auch in den osmanischen Archiven und denen der Nationalversammlung behandelt", stellte sie fest und fragte dann, "was wird unternommen, wenn die Armenier anhand dieser Dokumente zu einem Resultat gelangen wollen ?" Offensichtlich fühlten sich die Gesetzeshüter genötigt, diese banale Frage mit einem Strafverfahren zu ahnden. Hülya Akpinar wurde verhaftet und später auf Kaution wieder freigelassen. Der Vorsitzende des Lehrerverbandes protestierte gegen das eingeleitete Strafverfahren und rief die Öffentlichkeit zur Solidarität mit der Lehrerin auf. "Was der Lehrerin Hülya widerfahren ist, ist eine Schande für die Türkei. In keinem demokratischen Land dieser Erde kann ein Mensch bestraft und von seiner Arbeit entfernt werden, nur weil er eine Frage gestellt hat" erklärte der Lehrerverbandsvorsitzende Alaaddin Dincer und empörte sich darüber, dass "die Geschichte des Landes voller solcher anti-demokratischen Vorfälle" sei. "Eigentlich sollten diejenigen vor Gericht gestellt werden, die die Stellung einer Frage als Straftatbestand betrachten" empörte sich Dincer. Die Frage der Lehrerin Hülya Akpinar klingt harmlos, die Reaktion der Staatsorgane zeigt hingegen die Gereiztheit, mit der die Herrschenden in der Türkei auf das Thema Genozid an den Armeniern reagieren. (Die Informationen stammen aus der Zeitung "Yeniden Özgür Gündem" vom 1. Juli 2003, www.yenidenozgurgundem.com)
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Politics | Genocide All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum