www.armenian.ch www.armenian.ch
All Good-Willed Armenians


Reaktionen zum 24 April

 
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Small talk | Big talk
View previous topic :: View next topic  
iminhokis
Wizards


Joined: 25 Oct 2003
Posts: 3321

 PostPosted: Mon Apr 25, 2005 7:18 am    Post subject: Reaktionen zum 24 April Reply with quote Back to top

Ich hoffe, dassa uch Ihr unter den zahlreichen Anwesenden an der Gedenkfeier wart, und wenn nicht, dann zumindest an einer der kleineren Veranstaltungen schweizweit.

Eure Reaktikonen sind gefragt Smile


Quote:

Meldung vom Sonntag, 24. April 2005 / 21:09 h


Gedenkveranstaltung im Berner Münster

Bern - Gegen 1000 Menschen haben an einer Gedenkveranstaltung im Berner Münster der Opfer des Völkermords an den Armeniern gedacht. (sl/sda)



Die Veranstaltung im Berner Münster war Höhepunkt einer Reihe von kulturellen Anlässen.




.
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website MSN Messenger ICQ Number
iminhokis
Wizards


Joined: 25 Oct 2003
Posts: 3321

 PostPosted: Mon Apr 25, 2005 10:18 am    Post subject: Reply with quote Back to top

Ps. In Bezug auf die Kerzenaktionen wüRde mich interessieren, wie die Passanten der verschiedenen Städte reagiert haben. Was es für Bemerkungen / Reaktionen gab.
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website MSN Messenger ICQ Number
iminhokis
Wizards


Joined: 25 Oct 2003
Posts: 3321

 PostPosted: Mon Apr 25, 2005 1:14 pm    Post subject: Reply with quote Back to top

Erstens ein Grossen Dank an Ara, der unter den strömenden Tränen des Himmels den ganzen Tag lang die Kerzen in Genf bewacht hat.

Es ist schon irgendwie "himmlisch",- gestern am 24. als ich um 09.00h am Platz war, sah der Himmel zwar grau aus, schien mir aber ganz in Ordnung. Zusammen mit der Sekuritas warteten wir auf Ara und die Crew.

Endlich angelangt, fingen wir alle an die Kartons auszuladen und die Kerzen zu zünden. Kaum zehn Kerzen hatten wir gezündet, fing der Regen an und hörte, ob mans glaubt oder nicht, einfach nicht mehr auf.

Er wurde immer stärker und stärker. Ueppige Tränen des Himmels.
Kerze um Kerzen haben wir gezündet, das Kreuz nahm immer mehr seine Form an und je schöner es wurde, desto dunkler wurde der Himmel.

Durchnässt und verforen bestaunten wir dann das vollendete Kreuz. Irma, Alec, Ara und Nareg korrigierten noch die letzten Lichter während auch schon die ersten Passanten ankamen.

Suchend kamen sie auf mich zu. Den Blick von den Kerzen auf die Flyers in meiner Hand wendend, murmelte die Dame "achso, hier sind Sie also".

Ich freute mich, denn die Dame schien also zu wissen, wieso wir hier stehen und gab ihr den schönen Flyer. "Sie wissen also worum es geht?"

"Ja ich hab heute morgen in der Zeitung davon gelesen und war neugierig..." immer leiser wurden ihre Worte, währenddem sie versuchte sich durch die Sätze zu lesen, den Blick immer wieder auf die 600 Lichter schwenkend.

Sie schaut mich an, dann unsere Freunde die noch in strömendem Regen sich auf das Kreuz konzentrieren, und sagt zu ihrem Mann nebenan "schau...dir den Flyer an".... Er nimmt das Papier, will es nicht ansehen und sagt "Ja, schön und gut. Aber wir alle wissen, dass das offiziell kein Genozid war".

Mein leicht zu Boden gesunkener Blick erhebte sich blitzschnell, mit starrem Blick schaute ich ihn an. Es war als wäre mein Atem stehen geblieben, als hätte mir jemand ein Messer in den Bauch gestossen. Für einige Sekunden schien die Welt still zu stehen. Da stand er vor mir, dieser Mann, in seinem weisen Alter, mit weissen Haaren. Ich schaute ihm in die Augen, aber die seinen schienen nur ins Leere zu weichen.

"Tamar, mach deine Kaputze wieder hoch, du bist ja ganz nass"- als würde ich von einem Alptraum erwachen, holte man mich zurück. Ich schaute mich um, sah meien Freunde noch immer dabei, die letzten Ecken und Kanten zu korrigieren und hörte die Dame weiter sagen "ja aber schau, da steht 1.5 Millionen Menschen...."- und er erwiederte kalt und starr "ja und? Das waren Umstände des Krieges, des Wiederstandes, sowas geschiet doch überall.....noch heute, deswegen gibt es nicht Tausend Genozide".

Ich, die selten auf den Kopf gefallen, fand meine Stimme nicht. Ich wollte ihm in die Augen sehen, aber er blickte nur durch mich hindurch.

Ich wandte mich ab, drehte mich zu Alec und erzählte ihm was geschah.
Das Paar stand noch immer dort, schaute uns an.
Wir schauten sie an.

Bis wir endlich zu uns kamen und eine sachliche Diskussion mit dem Herrn angingen.


Auf die Frage, wie er darauf kommt, und wie er es sich so sicher erlaubt, diese Fakten zu leugnen, stotterte er "ja sogar ein Armenier aus der Türkei sagte in einem Interview, es sei zwar dramatisch" ohne aber das Wort Genozid zu erwàhnen. "Dann sind Eure Armeneir also Lügner? Er hat das doch gesagt".

Schnell konnte auch er nicht weiter argumentieren, dass dies nur eine billige und wirklich schäbig e Argumentation war, so ist doch in der Türkei die Erwähnung des Armenischen Vöklermordes eine Straftat mit Gefängnisfolge.

Letztlich, nach Belehrung einiger Tatsachen und Gesetzen, meinte er "Na gut, dann ist es wohl eine Frage der Definition" ,- und wir merkten, dass es ihn wohl sehr störte, dass es "mehr als nur einen Völkermord gab", der auch so genannt werden muss.

Die 600 Kerzen in Form eines Armenischen Kreuzes, leuchten noch immer im Jardin Anglais in Genf.
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website MSN Messenger ICQ Number
chake



Joined: 05 Apr 2005
Posts: 38

 PostPosted: Mon Apr 25, 2005 8:54 pm    Post subject: Reply with quote Back to top

Merk Martoun Tamar!!!
C'est tout ce qui me vient à l'esprit même si en réalité j'ai dix millions de réponses qui fusent dans ma tête. Ce n'est pas une envie de baisser la tête et de renoncer non au contraire je plie mais ne romps pas!
J'ai passé mon week end à expliquer, argumenter, justifier parfois, mais je ne renonce pas. Pour rien au monde je n'aurais voulu être autre chose qu'arménienne. De cela je suis sûre.
Merci pour ton engagement sans limites Tamar, c'est à travers ta ténacité que je redresse la barre.
Chaké
 
View user's profile Send private message Send e-mail
Andy



Joined: 08 Mar 2004
Posts: 1371
Location: Zürich

 PostPosted: Mon Apr 25, 2005 11:40 pm    Post subject: Reply with quote Back to top

Tami, eine sehr interessante Begegnung mit dem Passant auf der Strasse!

Wir erlebten auch spezielle, positive Überraschungen. Die Kerzenkreuzaktion war wirklich sehr eindrücklich, da es etwas aktives war, man war Mitten auf der Strasse und direkt bei den Leuten. Zusammen mit Gleichgesinnten.


Die Gendenkfeier im Berner Münster war sehr berührend. Die Reden von Co-Präsident der Gesellschaft Schweiz-Armenien Sarkis Shahinian, Gemeinderätin Regula Rytz, Präsident der Komission für die Gedenken am Völkermord an den Armeniern, Vahé Gabrache, Nationalrat Ueli Leuenberger, armenischen Botschafter in der Schweiz Zohrab Mnatsakanian waren alle sehr eindrucksvoll; jede Rede war auf seine eigene Art sehr aussagekräftig, jedes Mal wurde der Genozid aus einem anderen Winkel betrachtet.

Das anschliessende Konzert und der Chor, unter der Leitung von Luc Baghdassarian war sehr eindrücklich.


Ich hoffe, es sind alle wieder wohl nach Hause gekommen...
 
View user's profile Send private message
hamamlezi



Joined: 04 May 2004
Posts: 34
Location: Zurich

 PostPosted: Mon May 09, 2005 5:08 pm    Post subject: Reply with quote Back to top

Auch noch von unserer Seite her ein kurzes Feedback. Besser gesagt von unseren armenischen Brüdern. Ich habe die Bilder des Khatsch Luis in Zürich nach Armenien geschickt und folgendes Echo erhalten:

"I would like to thank you for being together with my nation that hard day and also for doing your best to make this world more human. I am sure that the efforts of both yours and ours will reach their aim and we will live more harmonic and tolerant in the world."
Haik Khachatrian, Executive Director Spitak YMCA.

"The message about the cross of candles touched my heart so deeply. Thank you and your good brothers and sisters in Switzerland very much for care and understanding! God bless you!"
Artak A. Saroyan, Secretary General YMCA Armenia.

Auch von unserer Seite her ein riesiges DANKESCHÖN für die tatkräftige Mithilfe. Wir haben dem Regen getrotzt!

Lieber Gruss
Cevi Zürich
_________________
Dies ist eine Veranstaltung der Armenien-Arbeit des Cevi Zürich (YMCA Zurich)

Weitere Infos:
Cevi Zürich
Armenien-Arbeit
Sihlstrase 33
8021 Zürich
044 213 21 98
www.cevi.ch/gloggi/armenien
 
View user's profile Send private message Visit poster's website
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Small talk | Big talk All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum