www.armenian.ch www.armenian.ch
All Good-Willed Armenians


Arbeitsgruppe verurteilt brutalen Mord

 
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Politics | Genocide
View previous topic :: View next topic  
iminhokis
Wizards


Joined: 25 Oct 2003
Posts: 3321

 PostPosted: Mon Feb 23, 2004 3:31 am    Post subject: Arbeitsgruppe verurteilt brutalen Mord Reply with quote Back to top

Arbeitsgruppe Anerkennung -
gegen Genozid,
für Völkerverständigung e.V.
c/o Dr. Tessa Hofmann
Tel.: 0040/30/ 8385 42 08 oder 851 64 09
Fax: 0049/30/851 79 74
Email: hofmannt@zedat.fu-berlin.de

20. Februar 2004 Pressemitteilung
Arbeitsgruppe verurteilt brutalen Mord an einem Armenier auf NATO-Veranstaltung Eindeutige Verurteilung auch seitens deutscher Bundesregierung gefordert

Berlin - Die Arbeitsgruppe Anerkennung - gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. (AGA) verurteilt aufs Schärfste den am frühen Morgen des 19. Februar im Rahmen einer Übungsveranstaltung des NATO-Programms "Partnerschaft für Frieden" in Budapest begange-nen Mordes an einem armenischen Militärangehörigen. Dem im Schlaf überfallenen Opfer - der 26jährige Gurgen Markarjan - wurde von einem aserbaidschanischen Teilnehmer, dem 27jährigen Leutnant Rauf Safarow, der Kopf fast vollständig mit einem Beil abgehackt. Der Anschlag auf einen weiteren armenischen Kursteilnehmer konnte abgewendet werden.
Die AGA bewertet dieses äußerst heimtückische und nach Angaben der ungarischen Polizei überdurchschnittlich brutale Gewaltverbrechen als Folge des verantwortungslosen Verhaltens der aserbaidschanischen Staatsführung und Spitzenpolitiker, deren fortgesetzte Brandreden hier zur Tat wurden. Das Verbrechen steht in der Tradition organisierter Massengewalt gegen die armenische Minderheit Aserbaidschans, die 1988 bis 1990 zur Flucht von Hunderttausenden geführt hat. Statt die diesen Massenverbrechen zugrundeliegenden rassistischen und religiösen Vorurteile aufzuarbeiten und zu bekämpfen, hat die aserbaidschanische Staatsführung deren Instrumentalisierung bei innen- und aussenpolitischen Krisen geduldet und sogar aktiv verstärkt. Dem Verbrechen R. Safarows ging die Weigerung Aserbaidschans voraus, drei armenische Offiziere an einer Veranstaltung der "Partnerschaft für Frieden" in Baku teilnehmen zu lassen. Eine Unterordnung der armenischen Bevölkerung Berg-Karabachs unter die Staatsgewalt Aserbaidschans halten wir angesichts der in Aserbaidschan gefährlich gesteigerten Gewaltbereitschaft für vollständig irreal und gefährlich. Die AGA erwartet von der Bundesregierung eine umgehende und eindeutige Verurteilung des in Budapest begangenen Gewaltverbrechens. Dies wird nach unserer Überzeugung die Regierungen und die Gesellschaft Armeniens sowie Bergkarabachs darin bestärken, weiterhin besonnen auf den jüngsten Ausbruch roher Gewalt und eines fehlgeleiteten Nationalismus zu reagieren und wird die politisch Ver-antwortlichen in Armenien und Berg-Karabach ermutigen, ihre Politik des Konflikt- und Gewaltabbaus fortzusetzen.
 
View user's profile Send private message Send e-mail Visit poster's website MSN Messenger ICQ Number
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    www.armenian.ch Forum Index -> Politics | Genocide All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum