Logo GSA

Gesellschaft Schweiz-Armenien
Anerkennung: erste Schritte in der Schweiz




Schritte der Anerkennung

2003: Postulat Vaudroz au Conseil national .
2003: Postulat Sandri .
2002: Postulat Vaudroz .
2000: Petition Völkermordgegner .
2000: Postulat Zisyadis .
1998: Motion Ziegler .
1996: Petition gegen Genozidanerkennung (!!!) von türkischen Verbände
1996: Petition für Genozidanerkennung .
1995: Interpellation Fankhauser .
1995: Schweizer Anti-Rassismus-Strafnorm (art. 261bis) .

Erklärungen

Erklärung des Begriffes Völkermord, Interpellation, Postulat, etc.

Um was geht es ?

Zwischen 1915 und 1918 fielen rund eine Million Armenierinnen und Armenier systematischen Massakern und Deportationen des jungtürkischen Regimes zum Opfer. Angesichts der zuverlässigen und objektiven Faktenlage werden diese Ereignisse von Expertinnen und Experten sowie internationalen, nationalen und regionalen Gremien als Völkermord im Sinne der
UNO-Völkermordkonvention qualifiziert.

Die Türkei hat sich bis heute geweigert, den Völkermord an den Armeniern als historische Tatsache anzuerkennen. Auch die Schweiz hat bisher keine explizite Anerkennung ausgesprochen. 
Die Anerkennung des Völkermordes durch die Schweiz wurde zwar bereits durch mehrere parlamentarische Vorstösse verlangt. Das Postulat (Vaudroz-) de Buman wurde vom Nationalrat am 16. Dezember mit 107 zu 67 Stimmen angenommen. Dem ist eine längere Debatte vorausgegangen. Das Parlament des Kantons Waadt hat bereits als zweiter Kanton nach Genf den Völkermord an den Armeniern offiziell anerkannt.

Aktuelle nationale und internationale Entwicklungen machen eine Wiederaufnahme der Debatte über die Anerkennung des Völkermordes durch die Schweiz zum gegenwärtigen Zeitpunkt nötig.

Dokumentation

Dokumentation über den Völkermord an den Armeniern:
- Hauptinformationen über den Völkermord Dokumentation der Gesellschaft für bedrohte Völker
- Fotographische Dokumente von Armin T. Wegner (1915-1916) Quelle: Armenian National Institute
Fotographische Dokumente von John Elder (1917-1919) Quelle: Armenian National Institute
- Dokumente von Lepsius aus deutschen Archiven von Wolfgang Gust, auf Deutsch und Englisch
- Telegramme, die den Völkermord betreffen. Publiziert im türkischen Amtsblatt und in der Konstantinopler Presse zwischen 1918 und 1919.
- FAQ about the Armenian Genocide
source: Armenian National Institute









[ MotherHome ] > [ Home ] > [ Anerkennung ] > [ Schweiz ] > [ Erste Schritte ]



Copyright © 2002-2004 ASA / GSA