Logo GSA

Gesellschaft Schweiz-Armenien
Anerkennung des Völkermordes an den Armeniern




Etappen der Anerkennung in der Schweiz

Das Postulat von Jean-Claude Vaudroz (PDC/Genf) für die Anerkennung des Völkermordes an den Armeniern wurde von Dominique de Buman (PDC/Freiburg) übergenommen. Das Postulat wurde von allen Landeskirchen und der parlamentarischen Gruppe für Menschenrechte unterstützt.
Das Postulat (Vaudroz-) de Buman wurde am Dienstag 16. Dezember im Nationalrat angenommen.

 Postulat (Vaudroz-) de Buman: detaillierte Information

Am Dienstag 23.September 2003 hat der Grosse Rat des Kantons Waadt mit grosser Mehrheit das Postulat von Massimo Sandri angenommen, mit dem der Völkermord an den Armeniern anerkannt wurde.

 Postulat Sandri: detaillierte Information
Text desPostulats, Pressemitteilungen der GSA, Überreaktion der Türkei, Presserevue

Der Völkermord an den Armeniern wurde offiziel 1998 vom Genfer Grossen Rat anerkannt, und 2001 auch von Regierungsrat.


Der Weg bis zur Anerkennung war lang und beschwerlich. Trotz der Einführung in 1995 des neuen Antirassismus-Straffrechtsartikels waren mehrere parlamentarische Demarchen nötig. 1995 gab es eine Interpellation im Nationalrat von Angeline Fankhauser, eine Petition der armenischen Gemeinde 1996, eine Motion von Nationalrat Jean Ziegler 1998 und im Juni 2000 hatte Nationalrat Josef Zisyadis ein Postulat eingereicht, das 2001 nur knapp abgelehnt wurde.











[ MotherHome ] > [ Home ] > [ Anerkennung ] > [ Schweiz ]



Copyright © 2003-2004 ASA / GSA