Lifestyle | Film über die Diaspora

Alles über Film, Musik, Kunst, Kultur - und was den Alltag zu etwas Speziellem macht





Armenierinnen und Armenier in der Schweiz
Dokumentarfilm von Jan Teichmann und Bettina Spoerri


DVD zum kaufen für CHF 38.- bei der GSA !
Eine unabhängige Gruppe von jungen Schweizerinnen und Schweizern aus dem Bereich Filmproduktion und Journalismus hat - unter unserer konzeptionellen und organisatorischen Leitung - im Dezember 2003 damit begonnen, einen Dokumentarfilm über das Leben von Armenierinnen und Armeniern in der Schweiz zu drehen. Am 16. Dezember 2003 waren wir im Bundeshaus in Bern, um anwesende Armenierinnen und Armenier sowie Schweizer Politikerinnen und Politiker, die sich in dieser Frage stark engagiert haben, zur offiziellen Anerkennung des Völkermords in der Schweiz zu befragen.

Im neuen Jahr 2004 möchten wir nun die Realisation dieses Dokumentarfilm-Projekts weiter vorantreiben. Geplant sind Interviews mit armenischen Vertretern und Vertreterinnen der ältesten Generation bis hin zu den jüngeren Nachkommen der Überlebenden des Genozids, und zwar sowohl im deutschsprachigen Teil der Schweiz sowie in der Westschweiz.

Im Zentrum des Dokumentarfilmes soll neben der Frage nach der Wirkung der offiziellen Anerkennung des Völkermordes durch das Schweizer Parlament die persönliche Geschichte und das heutige Leben von Armenierinnen und Armeniern in der Schweiz stehen; dabei interessiert uns insbesondere ihr kulturelles Selbstverständnis und ihr Identitätsbewusstsein zwischen Tradition und Assimilation sowie die aktuellen und historischen Beziehungen zwischen der Schweiz und den hier lebenden Armeniern.

Wir möchten diesen historischen Spuren anhand von individuellen, erinnerten und aktuellen Geschichten nachgehen und schliesslich auch die Frage stellen, wie sich der parlamentarische Entscheid vom 16. Dezember 2003 (die offizielle Völkermord-Anerkennung) auf die Befindlichkeiten von Armenierinnen und Armenier in der Schweiz auswirkt. Aber auch das vielfältige kulturelle Leben der armenischen Diaspora soll gezeigt werden, beispielsweise Feste, Kunst armenischer Künstler und die Jugend.

Zurzeit bereiten wir ausführliche Dossiers für die Eingabe unseres Filmprojektes bei staatlichen und kantonalen Geldgebern vor, doch wir werden auf jeden Fall auch auf private Unterstützung angewiesen sein.

Jan Teichmann und Bettina Spoerri, Januar/Februar 200
4











Die Gesellschaft Schweiz-Armenien hat sich für dieses Filmprojekt mit einem Co-Patronat engagiert.

Pour avoir de plus amples informations sur ce projet et sur les autres réalisations de Timecut, vous pouvez consulter le site <www.timecut.ch>.

February 2004 G-WAW








[ MotherHome ] > [ Lifestyle ] > [ Film Diaspora ]
[ D ] [ E ] [ F ]



Copyright © 2003 G-WAWs